„Die kleinste Bewegung ist für die ganze Natur von Bedeutung; das ganze Meer verändert sich, wenn ein Stein hineingeworfen wird.“ (Blaise Pascal)

Aktuelle Info:

Nächstes Tagesseminar "Systemische Familienaufstellungen" am 10. November 2018. Nähere Infos finden Sie hier.

Familienaufstellungen - eine systemische Methode

Familienaufstellungen und andere systemische Aufstellungen sind Methoden der systemischen Beratung und systemischen Therapie.

Ihrem Ursprung nach gehen Familienaufstellungen zum Großteil auf die "Skulpturarbeit" und "Familienrekonstruktion" von Virginia Satir, einer der bedeutendsten Familientherapeutinnen, zurück.

Aber auch das szenarische Darstellen beim "Psychodrama" von Jakob Moreno sowie die "Gestalttherapie" von Fritz Pearls übten großen Einfluss darauf aus.

Weitere Einflüsse stammen z.B. auch aus NLP und der Hypnotherapie nach Milton Erickson.

Bert
Hellinger entwickelte daraus in den 80er Jahren das Familienaufstellen als gruppendynamisches Verfahren und verhalf diesem durch weltweite Vorträge und öffentlichen Aufstellungen zu einem großem Bekanntheitsgrad.

Sowohl von Bert Hellinger selbst als auch von anderen Aufstellungsleitern wurde dieses Verfahren mit der Zeit immer weiterentwickelt, so dass inzwischen auch hier unterschiedliche Varianten zu finden sind, wie z.B. die "Bewegungen der Seele".

Weitere Infos zum Thema Familienaufstellungen

Systemische Aufstellungen MKK, Tel. 06661-71724